Reifengröße

ADAC Sommerreifentest

Die aktuellen Ergebnisse des ADAC Sommerreifentests 2017 mit 31 Sommerreifenmodelle in 2 Reifengrößen liegt nun vor.

ADAC Sommerreifentest 2017

weitere ADAC Reifentests

Winterreifen

Aktuelle Winterreifen

Hier finden sie umfangreiche Informationen und Tipps zum Thema Winterreifen.

  • Winterreifen erhöhen die Sicherheit bereits bei Temperaturen unter 7°C.
    Die Aufgabe der Reifen ist es alle Kräfte wirkungsvoll auf die Fahrbahn zu übertragen. Dass die Kraftübertragung durch Schnee, Eis oder Regen beeinträchtigt wird ist einleuchtend. Doch auch bei trockener Fahrbahn und Temperaturen unter 7°C wird die Fahrsicherheit durch Sommerreifen beeinträchtigt. Denn bei tiefen Temperaturen verhärtet das Gummi von Sommerreifen und vermindert den Kraftschluss zur Fahrbahn. Winterreifen bieten durch die Verwendung spezieller kältetauglicher Gummimischungenbei diesen bei diesen Verhältnissen ein deutliches Plus an Sicherheit.

  • Winterreifen ist nicht gleich Winterreifen.
    Die Bandbreite der angebotenen Winterreifen ist breit. Es gibt Winterreifen die besonders gut mit Schnee zurecht kommen und sogenannte Allrounder. Generell kann gesagt werden, dass Winterreifen der unteren und mittleren Geschwindigkeitsklassen (z.B. T-Reifen bis 190 km/h oder H Reifen bis 210 km/h) besser für Schnee und Eis geeignet sind. Winterreifen mit einer hohen Geschwindigkeitsklasse (z.B. V-Reifen bis 240 km/h) sind besser an nasse und trockene Fahrbahnen bei hohen Geschwindigkeiten angepasst.

  • Nur gleichwertige Winterreifen montieren.
    Um bei allen Straßenverhältnissen und Situationen das Sicherheitspotential der Winterreifen voll ausschöpfen zu können, müssen immer vier gleichwertige Winterreifen montiert werden.

  • Mindestprofiltiefe von Winterreifen.
    Damit Winterreifen ihre Vorteile bei winterlichen Straßenverhältnissen voll ausspielen können ist eine Mindestprofiltiefe von 4 mm erforderlich. Winterreifen, deren Profiltiefe unter 4 mm liegt oder die älter als 10 Jahre sind sollten ausgetauscht werden.

  • Winterreifen erkennen Sie am Schneeflockensymbol.
    Die eindeutige Kennzeichnung von Winterreifen erfolgt mittlerweile durch ein Schneeflockensymbol. Die ebenfalls verwendete Bezeichnung M+S für mud and snow ist nicht eindeutig, da der Begriff nicht geschützt ist.

  • Sind Winterreifen jetzt Pflicht?
    Seit Mitte 2006 schreibt der Gesetzgeber folgendes vor: Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen. Hierzu gehören insbesondere eine geeignete Bereifung...
    Der Gesetzgeber läßt hier zwar offen, was man unter geeigneter Bereifung zu verstehen habe, klar ist jedoch dass man bei verschneiten Straßen mit Winterreifen auf der sicheren Seite ist. Zuwiederhandlungen werden mit einem Bußgeld von 20 bzw 40 € belegt.

Winterreifen in den wichtigsten Reifengrößen